AGB

ALLGEMEINE REISEBEDINGUNGEN

An dieser Stelle möchten wir Sie über die Allgemeinen Reisebedingungen informieren, welche die gesetzlichen Bestimmungen der § 651a ff. BGB ergänzen und die Grundlage des Reisevertrages zwischen Ihnen, dem Reiseteilnehmer, und TreasuresofIndia UG (haftungsbeschränkt)  „TreasuresofIndia“ bilden.

1. ABSCHLUSS DES REISEVERTRAGES

1) Der Reisevertrag soll schriftlich (per E-mail) mit dem Reiseveranstalter (Reiseanmeldung und Reisebestätigung) einschließlich sämtlicher Abreden, Nebenabreden und Sonderwünschen geschlossen werden. Bei Vertragsschluss oder unverzüglich danach ist dem Reisenden die vollständige Reisebestätigung auszuhändigen. An die Reiseanmeldung ist TreasuresofIndia 10 Tage gebunden. Innerhalb dieser Frist wird die Reise durch TreasuresofIndia bestätigt.

2) Kurzfristige Buchungen zwei Wochen vor Reisebeginn und kürzer führen durch die sofortige Bestätigung bzw. durch die Zulassung zur Reise zum Vertragsschluss.

3) Telefonisch nimmt TreasuresofIndia, worauf der Reisende ausdrücklich hinzuweisen ist, lediglich verbindliche Reservierungen vor. Danach soll der Reisevertrag nach Ziffer 1.a) geschlossen werden.

4) Eine von der Reiseanmeldung abweichende Reisebestätigung ist ein neuer Vertragsantrag, an den TreasuresofIndia als Veranstalter 10 Tage gebunden sind und den der Reisende innerhalb dieser Frist annehmen kann.

2. ZAHLUNG

1) Die Rechnung/Reisebestätigung sowie Sicherungsschein werden grundsätzlich per E-Mail versandt. Falls keine E-Mail-Adresse vorhanden sein sollte, werden die Unterlagen per Fax oder per Post versandt. Spätestens sieben Tage nach Erhalt der TreasuresofIndia  Reisebestätigung und der Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne § 651k Abs. 3 BGB ist eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises je Reiseteilnehmer zu zahlen. Die Kosten für die Reiseversicherung werden in voller Höhe mit der Anzahlung fällig.

2) Die Restzahlung muss zwei Wochen vor Reiseantritt vorgenommen werden.

3) Bei Buchungen, die weniger als zwei Wochen vor Reiseantritt vorgenommen werden, ist der gesamte Reisepreis nach Aushändigung des Sicherungsscheines und der Reiseunterlagen fällig.

4) Die Beträge für An- und Restzahlung ergeben sich aus der Reisebestätigung bzw. aus den betreffenden Rechnungen.

3. VERSICHERUNG

1) Zusammen mit der Reisebestätigung erhält der Kunde Informationsbroschüren des Reiseversicherers, die ihn über preisgünstigen Versicherungsschutz informieren.

2) Der Reiseveranstalter empfiehlt dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung sowie den Abschluss eines Reiseschutz-Paketes mit einer Reise-Krankenversicherung.

4. LEISTUNGEN

1) Die Leistungsverpflichtung von TreasuresofIndia ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der für den Zeitpunkt der Reise gültigen Reiseausschreibung unter Maßgabe sämtlicher in der Ausschreibung enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.

2) Soweit durch den Kunden bei der Buchung Sonderwünsche geäußert werden, sind diese für TreasuresofIndia nicht verbindlich, wobei TreasuresofIndia sich bemühen wird, diesen Wünschen nachzukommen.

3) Der Reiseveranstalter und der Reiseteilnehmer können vom Angebot abweichende Leistungen vereinbaren.

5. LEISTUNGS- UND PREISÄNDERUNGEN

1) Änderung oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von einem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages die nach Vertragsabschluß notwendig werden und die von TreasuresofIndia nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Ansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

2) Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten. TreasuresofIndia ist berechtigt, sich unter bestimmten, in seiner Leistungsbeschreibung im einzelnen anzugebenden Voraussetzungen, eine nachträgliche Änderung des Zugstiegs- Abfahrtsortes vorzunehmen.

3) Eine Preisanpassung aufgrund der Änderung von Beförderungskosten (z.B. Treibstoffkosten), Abgaben (z.B. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, staatliche Abgaben) oder Wechselkursen ist zugunsten beider Vertragspartner in dem Umfang ihrer Auswirkungen auf den Reisepreis gemäß den nachstehenden Regelungen möglich.

4) TreasuresofIndia ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen- oder Abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

6. NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNG

1) Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die ihm ordnungsgemäß angeboten wurden, nicht in Anspruch aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen), hat er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

2) Der Reiseveranstalter wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

 7. RÜCKTRITT WEGEN NICHTERREICHENS DER MINDESTTEILNEHMERZAHL

1) Sollte eine Mindestteilnehmerzahl von Gästen für eine Reise nicht erreicht werden, so kann TreasuresofIndia bis 28 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. Geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht. Bitte beachten Sie evtl. abweichende Mindestteilnehmer in der jeweiligen Reisebeschreibung.

8. TEILNEHMERRÜCKTRITT, UMBUCHUNGEN, ERSATZPERSONEN

1) Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Ihre Anmeldung wird wirksam an dem Tag, an dem Sie beim Veranstalter eingeht. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, so verliert TreasuresofIndia den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis.

Bei Rücktritt bis zu 30 Tagen vor Fahrtbeginn entsteht eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 20% des Reisepreises, mindestens aber 30,- pro Person
ab 29.bis 22.Tag vor Fahrtbeginn 30% des Reisepreises
ab 21.bis 15.Tag vor Fahrtbeginn 45% des Reisepreises
ab 14. Tag vor Reisebeginn 65% des Reisepreises
ab 6. Tag vor Reisebeginn 85% des Reisepreises

2) Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht entstanden ist oder der Schaden niedriger als die vereinbarte Pauschale ist. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

3) Auf Wunsch nimmt TreasuresofIndia eine Änderung der Reiseanmeldung (Umbuchung) vor. Die Umbuchung wird gegen eine Pauschalgebühr von 30,- pro Person vorgenommen, wenn diese Umbuchung mindestens 40 Tage vor Reiseantritt beantragt wird.

4) Bei kurzfristigeren Umbuchungen fallen Gebühren in gleicher Höhe wie im Falle des zeitlich entsprechenden Rücktritts an (siehe Teilnehmerrücktritt).

5) Bis vor Reisebeginn kann sich der Teilnehmer bei der Durchführung der Reise durch eine Ersatzperson ersetzen lassen. Es bedarf dazu der Mitteilung an den Reisevermittler. TreasuresofIndia kann jedoch dem Wechsel in der Person Widersprechen, wenn er dafür wichtige Gründe hat (z.B. spezielle Erfordernisse für diese Reise, gesetzliche Verbote, etc.). Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des angemeldeten Teilnehmers, wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,- erhoben.

 9. AUFHEBUNG DES VERTRAGES WEGEN AUSSERGEWÖHNLICHER UMSTÄND

1) Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl TreasuresofIndia als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann TreasuresofIndia für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen; gleiche Rechte kann auch der Reisende geltend machen.

2) TreasuresofIndia ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

10. HAFTUNG

1) TreasuresofIndia haftet für die Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, der Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

2) Die Haftung des Reiseveranstalters ist gleich aus welchem Rechtsgrund insgesamt auf die Höhe des zweifachen Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch den Reiseveranstalter herbeigeführt wird.

11. GEWÄHRLEISTUNG

1) Abhilfe: Wird die Reise nicht vertragsmäßig erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. TreasuresofIndia kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass sie eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. TreasuresofIndia kann jedoch die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

2) Minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.

3) Die Anzeige gegenüber dem Reisebüro reicht für die Geltendmachung von Reisepreisminderungsansprüchen nicht aus. Jeder Reiseteilnehmer ist verpflichtet, seine eigenen Ansprüche anzumelden, sofern nicht aufgrund Namensgleichheit der Reisenden TreasuresofIndia von einer Familienreise ausgehen muss;

4) Die Abtretung von Reisepreisminderungsansprüchen und Schadensersatzansprüchen an Mitreisende, an den Buchenden als Vertreter der Mitreisenden oder an Dritte sind ausgeschlossen.

12. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

1) TreasuresofIndia übernimmt keine Haftung bei etwaigen Beschädigungen, Verlusten, Unglücksfällen, Verkehrsstörungen sowie Verspätungen. Haftungsausschluss weiterhin bei Veranstaltungen die nicht Vertragsbestandteil sind (Baden, Klettern, Segeln, Surfen, Reiten, Wandern etc.). Diese Tätigkeiten erfolgen auf eigene Gefahr. Ein Anspruch auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, wenn der Eintritt des Schadens beim Reisenden lediglich durch leichte Fahrlässigkeit des Leistungsträgers oder durch unerlaubte Handlungen eines Leistungsträgers bei Gelegenheit der Vertragserfüllung verursacht wurde.

13. MITWIRKUNGSPFLICHT

1) Reiseunterlagen: Der Kunde hat den Reiseveranstalter zu informieren, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (z. B. Hotelliste) nicht innerhalb der vom Reiseveranstalter mitgeteilten Frist erhält.

2) Bei Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, alles Zumutbare zu tun, um zur Behebung der Störung beizutragen und den Schaden so gering wie möglich zu halten.

3) Sollte der Kunde Grund zur Beanstandung haben, sind diese an Ort und Stelle dem Busfahrer bzw. dem Reiseleiter mitzuteilen. Ist die Reiseleitung nicht erreichbar, oder kann Sie eine Leistungsstörung nicht beheben, wendet sich der Kunde an den Leistungsträger (Transportunternehmen, Hotels, etc.). Kommt ein Reisender diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen Ihm Ansprüche insoweit nicht zu. Busfahrer bzw. Reiseleiter sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist, haben jedoch keinerlei Berechtigung irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.

14. AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN UND VERJÄHRUNG

1) Ansprüche aus dem Reisevertrag sind innerhalb eines Monats ab dem vertraglich vorgesehenen Ende der Reise gegenüber TreasuresofIndia geltend zu machen, es sei denn, der Reisende ist ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert.

2)Ansprüche des Reisenden auf Minderung und Schadensersatz verjähren innerhalb eines Jahres, soweit es sich nicht um Ansprüche wegen Schädigung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit des Reisenden handelt (deliktische Haftung); diese verjähren in 3 Jahren ab Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Dies gilt auch für Ansprüche der Sozialversicherungsträger, soweit Ansprüche kraft Gesetzes oder Vertrages auf diese übergegangen sind.

15. PASS-, VISUM, ZOLL UND GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN

1) Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten. Der Reisende ist verantwortlich für das Beschaffen oder Mitführen der notwendigen Reisedokumente und muss selbst darauf achten, dass sein Reisepass oder sein Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeit besitzt.

2) Der Reisende sollte sich über sämtliche, über den oben genannten (15.1) Umfang hinaus sinnvollen Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig selbst informieren und ggf. ärztlichen Rat zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken einholen. Auf allgemeine Informationen, erhältlich insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern (z.B. Internetseite des Bernhard-Nocht-Institutes in Hamburg), reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird diesbezüglich verwiesen.

16. DATENSCHUTZ UND ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1) Die personenbezogenen Daten, die Sie TreasuresofIndia zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Reisevertrages und für die Kundenbetreuung erforderlich ist. Wir halten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes ein.

2) Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre gespeicherten Daten abzurufen, über sie Auskunft zu verlangen, sie ändern oder löschen zu lassen. Mit einer Nachricht an info@basis-reise.de können Sie der Nutzung oder Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung widersprechen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

17. ALLGEMEINES

1) Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck und Rechenfehlern bleiben vorbehalten. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Würzburg.

Unsere Allgemeinen Reisebedingungen entsprechen dem, was man allgemein auch als AGB, AGBs oder Allgemeine Geschäftsbedingungen bezeichnet

 

Newsletter

Anmeldung für unseren Newletter

Auszeichnungen für BASIS Reisen:

Goldene Palmen

TODO! Preis

GoAsiaAward

KITTS / UNWTO

BASIS-Reisen wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit drei goldenen Palmen, dem internationalen TODO! Preis, GoAsia Award und auszeichnung als Musterprojekt  von KITTS/ UNWTO

Unsere Partner:

Mitglied:

COMTOUR

a&e erlebnisreisen

a&e erlebnisreisen

For Family Reisen

COMTOUR

Mitglied:

forumandersreisen

COMTOUR

a&e erlebnisreisen