GÄSTESTIMMEN

Vielen lieben Dank an alle, die diesen wundervollen Ort zu dem machen, was er ist. Diese spezielle Energie hat mir sehr sehr gut getan. Jeder Einzelne hat dazu beigetragen, dass ich tiefgreifend verstehen, fühlen und von innen heraus Heilung erfahren durfte. Dafür bin ich sehr dankbar. Vieles kam auf, hat sich präsentiert und verabschiedet, sodass ich mit weniger Last weiter fliegen und tanzen kann.
-Alexandra aus Berlin / Ayurveda-Kur Februar 2017
Meine erste Ayurveda-Kur habe ich in Eurem tropischen Paradies machen können – eine ganz neue Erfahrung, erholsam und zugleich anstrengend! Ich bin gespannt auf die Nachwirkungen im Alltag. Danke auch für die interessanten Ausflüge…
-Gabriele aus Köln / Ayurveda-Kur
Nach zehn Tagen werden wir nun weitergespült an die Südspitze des Landes und wir sind für alles gewappnet, was da kommen mag, denn wir wurden köstlich verpflegt, umsorgt und konnten uns bei Ayurveda und Yoga entspannen und neue Kräfte sammeln. Dafür danken wir Euch sehr und wünschen Euch und dem Projekt nur das Beste.
-Uta und Pascal aus München / Ayurveda-Kur
Danke für euer herzliches, liebevolles, fürsorgliches sich Kümmern vor und während meiner Ayurvedakur. Ihr habt mich ruhen, schlafen, lesen lassen, wenn ich es brauchte. Danke auch für die spontane Rundreise und alle anderen Ausflüge.
– Nadja aus Fuchsstadt / Ayurveda-Kur
Danke für die fürsorgende ayurvedische Betreuung und täglich neue Abstimmung auf meine Bedürfnisse. Ein besondere Dank gilt Pradeep für all seine Mühe bei den Medikamenten und der Sonderkost. Es war eine Zeit der Erholung und der Innenschau bei Euch. Die Ruhe und die schöne Umgebung haben mir gut getan.
-Beate / Ayurveda-Kur
Liebe Leela, lieber Matthew, liebe Theresa, eine wunderbare Reise geht zu Ende. Wir danken Euch für Eure Herzlichkeit und Gastfreundschaft. So haben wir einen tiefen Einblick in das indische Leben bekommen. Es ist eine große Bereicherung für uns!
-Familie Alexander & Christine W. / Familienreise Aug. 2016
Müde, nach einer langer Reise,  kam ich in diese Anlage hinein, prompt war die Müdigkeit wie weggeflogen: Der herzliche Empfang überzeugte mich sofort. In andernen Anlagen auf Reisen habe ich das nicht erlebt. Der Kontakt mit den Mitarbeitern und den Leitern dieser Anlage war sehr herzlich. (…) Zunächst war für mich das Leben in einem Land mit 1,2 Milliarde Leuten nicht vorstellbar.  Es gab aber jede Menge kulturelle Programme, die mir das Land mit 1,2 Milliarde Menschen näher brachte. Hinter diesem Programm steckt ein starkes Management mit einer guten Führungsqualität. Außerdem zeigten mir die angebotenen Ausflüge etwas vom alltäglichen Leben: Fische züchten, Reis ernten oder auch Felder bestellen; ein Beweis für das Vorhandensein der Lebensgrundlage der 1,2 Millarden Menschen. Ich sag es kurz: Die Arbeit dieses Projektes ist sehr ehrenhaft und ich werde versuchen, vieles aus dieser Welt in mein Leben zu integrieren.
-Onkel Ali  aus Teheran (übersetzt) / Ayurveda-Kur
Vielen Dank für eine wunderbare Zeit! Das Essen war wundervoll, die Natur ringsum ein Balsam, die Mitarbeiter ganz besonders nett. Wir haben Indien auf eine familiäre Weise kennengelernt und viele Eindrücke gewonnen, die uns sonst entgangen wären. Euer lieber Hund ‘Rico’ war Chano (6) ein fröhlicher Spielgefährte.
-Burghard, Patricia und Kinder / Familienreise
Gibt es ein größeres Kompliment als an einen Ort über tausende Kilometer zu seinen Menschen, seiner Natur, seinen Tieren nacheinander zu reisen? Ja, ich komme wieder! So Gott will zum 11. Mal.
-Helga / Ayurveda-Kur
Im Moment sein, in der Gegenwart ankommen, präsent für die vielen wunderbaren Momente dieses Aufenthaltes! Ich geniesse eure liebevolle Atmosphäre, wunderbare Massagen, leckeres Essen, Vogelgezwitscher, Kirchengesaenge, Yogaübungen und gute Gespräche.
-Angelika / Familienreise
Dieser Ort mit seinen Menschen, der Natur, den Geraeuschen und Geruechen, voller Kraft, Herz und Gelassenheit, wird mich auch dieses Mal zu Hause in der Erinnerung noch lange begleiten.
-Ulrike / Ayurveda-Kur
Ich war vor bald 3 Jahren im BASIS für eine Ayurvedakur! Das Essen war hervorragend, die Massagen sehr entspannend, liebe Leute und eine wunderschöne Umgebung! Genau der richtige Mix, um so richtig Kraft zu tanken! Zudem finde ich das soziale Engagement für die Einheimischen Menschen super! Kann das Projekt nur weiter empfehlen;-)
-Damaris / Ayurveda-Kur
Ich hatte die Adresse von ‘ner Freundin und wollte mir das Projekt mal ansehen. Ich bekam die Gelegenheit für 9 Tage quasi “Familienmitglied” zu sein, eine sehr ungewohnte Situation, denn nach 3 1/2 monatigem Reisen gewöhnt man sich an die “Touristen-Rolle”. Doch gerade das Mit-(er-)leben hier habe ich am meisten genossen- Abgesehen von dem Traumhaften Essen – und “Indien” von einer anderen Seite kennenzulernen.
-Daniela
Ja, wie es wohl sein wird, später, bei euch gewesen zu sein. Und was es wohl ist, dass mich dazu gebracht hat, wiederzukommen. Es gibt so viele Worte dafür! Und wenn ich eins nehme, sagt es doch zu wenig. (…) DANKE!
-Phillipp
Nach eindrucksvollen fünf Wochen ist die  Zeit des Abschieds gekommen. (…) Eure Gastfreundschaft und Bemühungen, unsere Zeit hier so abwechslungsreich und dennoch erholsam zu gestalten. Eure Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber unseren Wünschen und Fragen haben es uns ermöglicht, einen Teil des indischen Lebens kennenzulernen und uns wohlzufühlen.
-Workcamp für junge Erwachsene
Die grosse Herzlichkeit die ich bei euch erleben durfte ist ein wertvolles Geschenk, das ich in meinem Herzen bewahre und das mir hilft die Hürden des Lebens zuversichtlicher anzugehen.
-Gabi Fusenig
Vor der Reise habe ich gedacht, ich mache einen Sommerurlaub. Nachdem ich dann hier Kraeuterbehandlungen, ayurvedisches Essen und ayrurvedische Massagen bekommen habe, stellte ich fest, dass die Schmerzen in meinen Knien und im Ruecken weniger geworden sind. In der 2. Woche wurden Blockaden in meinem Kopf geloest und stressbedingte Konzentrationsschwaeche wurden teilweise beseitigt, – , dass war mir viel wichtiger als die koerperlichen Schmerzen (die natuerlich auch behandelt wurden). Ich weiss nicht, ob das von  den Medikamenten, dem Klima, dem Essen herkam. Wie nachhaltig wird es wohl daheim sein?
-Fahrhad aus Teheran (übersetzt) / Fahrhad ist nun seit 10 Jahren ein jährlicher Besucher und bringt Verwandte aus Teheran mit, um diese ganzheitliche Gesundheitsbehandlung (Vorsorge) an seine Familienmitglieder weiterzugeben :-)
Wir haben uns von der ersten Minute lang gut aufgehoben gefühlt und konnten die wunderbare Natur und die vielen Eindrücke wunderbar genießen. Bei dem Gedanken an das tolle Essen gerate ich immernoch ins Schwärmen! Die Ausflüge waren sehr schön und gaben uns die Gelegenheit noch mehr von dem wunscherschönen Land zu sehen.
Wir denken gern an die schoene Zeit zurueck und auch die Kinder holen sich oft das Fotoalbum mit den Bildern von dem tollen Urlaub und schwelgen in Erinnerung.
Wir freuen uns immer schon auf den Weihnachtsbrief um zu erfahren, welche Fortschritte Eure Projekte machen.
-Sabine, Uli, Lennard und Ole aus Berlin
Wir haben vor ein paar Jahren erstmals das „Abenteuer Indien“ gewagt und uns für einen Aufenthalt im Basis-Projekt in Kerala entschieden. Es war kein „normaler Urlaub“ und keine „gewöhnliche Reise“, sondern es war wie ein Besuch bei Freunden. Mathew und Leela haben so eine wunderbare Art, sich um ihre Gäste, ob groß oder klein, zu kümmern und ihr Land zu zeigen. Die tollen Ausflüge und Besichtigungen in Kerala waren ebenso ein Erlebnis wie die Begegnungen mit den Menschen im Basis-Projekt. Das Projekt-Gelände selbst ist wie eine Oase, in der man auch im bunten und trubeligen Indien sehr zur Ruhe kommen kann. Dabei helfen auch die guten Gespräche über Land und Leute und über das Leben mit Mathew und Leela. Es war einzigartig schön und ich kann es jedem nur empfehlen, Indien auf diese Art und Weise kennenzulernen.
-Rainer & Lenny 
Zwei Wochen so voller Erlebnisse – sie könnten bereits jetzt ein ganzes Buch füllen. Eine Reise, die speziell für kleinere Kinder den perfekten Einstieg in das Erkunden exotischer Ziele darstellt. Ohne die Ghettoisierung durch Hotelanlagen, die einem vom eigentlichen Ziel meist fernhalten. Aber auch ohne die Gefahren, die eine Reise auf eigene Faust durch den indischen Subkontinent birgt.
-Silke von Rahden
Sreekandamangalam …… Übersetzt ….Heiliger Ort der Glückseligkeit :-) …. ja genau das war mein Ziel in Indien ! Eine Wunderschöne Wanderung entlang der Backwaters auf der einen Seite und dem Meer auf der anderen Seite war so schön , das ich es kaum in Worte fassen kann :-). Kumily mit seinen Gewürzen war wiederrum ein Fantastisches Erlebnis für die Sinne ….. schmecken , riechen , fühlen …. einfach toll und auch die Stadt sehr schön …natürlich habe ich mich mit Gewürzen eingedeckt :-). Dank Matthew und Leela konnten wir unsere Neugierigen Fragen alle loswerden und sowohl das Kastensysthem als auch die Arrangierten Ehen mit allen wenn und aber haben zum regen austausch zwischen den Kulturen gesorgt. Und nach 3 Wochen Indien mit allen wenn und abers ….. kann ich für mich sagen I L O V E I N D I A !!!
-Kristina Paffrath

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Anmeldung für unseren Newletter

Auszeichnungen für BASIS Reisen:

Goldene Palmen

TODO! Preis

GoAsiaAward

KITTS / UNWTO

BASIS-Reisen wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit drei goldenen Palmen, dem internationalen TODO! Preis, GoAsia Award und auszeichnung als Musterprojekt  von KITTS/ UNWTO

Unsere Partner:

Mitglied:

COMTOUR

a&e erlebnisreisen

a&e erlebnisreisen

For Family Reisen

COMTOUR

Mitglied:

forumandersreisen

COMTOUR

a&e erlebnisreisen